Statusupdate Einparken

Das Konzept des Einparkens wurde für dieses Jahr grundlegend überarbeitet. Im Gegensatz zum Vorjahr verzichten wir bei der Vermessung der Parklücke komplett auf die Verwendung des Laserscanners. Stattdessen nutzen wir eine Kombination der Messwerte unserer IR-Sensoren und der Odometrie. Zur Spurhaltung bei der Lückenvermessung greifen wir auf die vorhandene Regelung für den Rundkurs zurück. Damit entfällt auch die exakte Ausrichtung am Start.

Darüber hinaus wird beim Abfahren der Trajektorie der Bremsweg dieses Jahr angemessen berücksichtigt. Dadurch besteht die Möglichkeit, das Auto deutlich zuverlässiger an den gewünschten Zielpunkten zum Halten zu bringen.

Mit der Fertigstellung des Grundgerüstes kann dann in den nächsten Wochen die Feinabstimmung erfolgen. Das Video vermittelt einen ersten Einblick des aktuellen Stands.