Carolocup 2013
Carolocup 2014

Wettbewerbsziel

Der an der TU Braunschweig beheimatete Hochschulwettbewerb „Carolo-Cup“ zielt auf Studententeams die sich interdisziplinär mit der Entwicklung autonomer Modellfahrzeuge auseinander setzen wollen. Die Herausforderung besteht dabei in der Bewältigung verschiedener Szenarien, die „im kleinen“ Fahrerassiztenzsysteme abbilden.

Aufgabe

Die Studententeams entwerfen ein möglichst kostengünstiges und energieeffizientes Gesamtkonzept um die verschiedenen Aufgaben zu bewältigen. Im Wettbewerb müssen die Aufgaben dann in möglichst kurzer Zeit und (weitgehend) fehlerfrei bewältigt werden. Das Konzept und Details der Lösung sind in einem kurzen Vortrag zu erläutert.

Bewertung

Das Regelwerk des Jahres 2013 umfasste 2 Wertungsfelder, die sogenannten Statische Disziplinen und die Dynamischen Disziplinen. Während bei der erstgenannten die Präsentation der Konzepte (Hardware, Software, Energiebedarf) vor den Mitgliedern der Jury im Fordergrund steht, gilt es im zweiten Teil die Implementierung in 3 Wettbewerben zu zeigen:

  1. Rundstrecke ohne Hindernisse
  2. Paralleles Einparken
  3. Rundkurs mit Hindernissen

Hinsichtlich des Regelkataloges und der Punktevergabe sei auf die Webseite des Wettbewerbes verwiesen.